... in Kooperation mit Tafelkünstler Miele...

Menü der Saison: 

Zum Aperitif: Champagner Rosé, dazu: Käse-Profiteroles

Vorspeise: Spargelcremesüppchen (Spargel = grün), Parmesanhippen mit Estragon

Hauptgang: Kalbsfilet mit mediterraner Kräuterfüllung (Beilagen werden im Tipp vorgeschlagen: gedünstete Zucchiniwürfel, vermischt mit den Füllungsresten, und gebratene Kartoffelfladen – das Rezept dazu steht im Tipp)

Käsegang: Gratinierter Schafs- oder Ziegenkäse mit Majoran, dazu Liebstöckel-Kürbiskernkränze

Dessert: Weißer Schokoladen-Vanilleflan mit Beerenfrüchten

Zum Nachmittagskaffee oder -tee: Joghurtschnitten mit Karamell-Nuss-Kruste, Tipp: dazu Fruchtsalat aus Erdbeeren, kernlosen Weintrauben und Kumquat

Im Hochsommer passt auch sehr gut ein Salat aus Melonen- und Nektarinenwürfeln und feinen Zwetschgenstreifen, mariniert in einer säuerlichen Zitrus-Honig-Marinade.

Die in den Rezepten vorgeschlagenen Gemüsesorten und Früchte können gern je nach Marktangebot und Geschmack verändert werden.

Hier ein paar Tipps für die Vorbereitung einer sommerlichen Gastlichkeit:

 

Mehrere Tage vorher:

  • Liebstöckel-Kürbiskernkränze backen und einfrieren. Oder den Teig einen Tag vor dem Backen kneten, zugedeckt im Kühlschrank aufgehen lassen und am Festtag backen.
  • Käse-Profiteroles backen und einfrieren.
  • Den Braten bestellen.

 

3 Tage vorher:

  • Für das Dessert den Schokoladen-Vanilleflan garen und kalt stellen.

 

1–2 Tage vor dem Essen:

  • Die Sauce zum Kalbsfilet kochen und zum Entfetten kalt stellen. 
  • Kartoffeln für die gebratenen Kartoffelfladen kochen. 
    Rezept für 4 Portionen: 600 g zerdrückte, mehligkochende Kartoffeln mit Majoran, 100 g Sahne und 1–2 Eiern vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und in einer beschichteten Pfanne in Butter braten.
  • Die Parmesanhippen herstellen und nach dem Auskühlen trocken, zum Beispiel in einer Blechdose, lagern.

 

1 Tag vor dem Essen:

  • Das Kalbsfilet füllen.
  • Die Spargelsuppe kochen, ausgekühlt in den Kühlschrank stellen. Die im Rezept angegebene Menge reicht in einem mehrgängigen Menü auch für 4 Portionen. Die Gänseblümchen an einem unbelebten Platz suchen, pflücken, abspülen und in eine Vase stellen.
  • Die Joghurtschnitten vorbereiten: Den Kuchen backen und abkühlen lassen. Den Sirup kochen. Die Nüsse hacken.
  • Champagner kalt stellen.
  • Geschirr, das vorgewärmt werden soll, in den Speisenwärmer stellen.

 

Am Festtag – einige Stunden vor dem Essen:

  • Das Fleisch 3–5 Stunden vor dem Garen außerhalb des Kühlschranks Raumtemperatur annehmen lassen.
  • Den Kuchen für den Nachmittagskaffee oder -tee fertig stellen. 
  • Den Fruchtsalat zum Kuchen schneiden. Für 6 Personen könnte er bestehen aus: 150 g Erdbeeren, 150 g kernlosen Weintrauben, 8–10 Kumquats, in dünne Scheiben geschnitten. Salat und Kuchen durchziehen lassen.
  • Den Schafs- oder Ziegenkäse auf Tomatenscheiben in eine Auflaufform legen.
  • Das Dessert rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen; es sollte nicht zu kalt serviert werden. Die Beerenfrüchte waschen, verlesen und evtl. klein schneiden.
  • Die Fleischbeilagen vorbereiten: Zucchiniwürfelmischung und Kartoffelfladenmasse für den Kartoffelfladen herstellen. Pfanne und Sauteuse dafür bereitstellen.
  • Die Fleischsauce bereitstellen.

 

Etwa 70 Minuten vor dem Essen:

  • Käse-Profiteroles wie im Rezept-Tipp beschrieben dem Kühlschrank entnehmen und aufbacken.
  • Den Backofen auf 80° C Ober-/Unterhitze vorheizen bzw. nach dem Aufbacken der Profiteroles die Ofentür öffnen, bis die Temperatur auf  80° C gesunken ist. Inzwischen das Fleisch unter Wenden im kleinen Miele Gourmetbräter anbraten und etwa 45 Minuten zu Ende garen.
    Kerntemperatur 60° C).
  • Kürbiskernkränze dem TK-Fach entnehmen.
  • Mit Geschirr gefüllten Speisenwärmer einschalten. 
  • Den Kartoffelfladen bei sehr milder Wärmezufuhr auf der Kochstelle braten und eventuell neben dem Fleisch warm halten.
  • Die Profiteroles mit dem Champagner servieren, unterdessen die Suppe bei sehr milder Wärmezufuhr erhitzen.
  • Die Zucchiniwürfel werden zugedeckt auf der Kochstelle gedünstet, während die Suppe abgetragen und der Hauptgang angerichtet wird. Zucchini haben eine sehr kurze Garzeit und sollten noch etwas Biss haben.
  • Den Schafs- oder Ziegenkäse mit etwas Abstand nach dem Hauptgang überbacken. Gleichzeitig die Kürbiskernkränze in der ersten Einschubebene von unten leicht aufwärmen.
     

GUTEN APPETIT!!


 

Die Küche zum Mieten

Ob ein romantischer Abend zu zweit oder ein lustiges Kocherlebnis mit mehreren Teilnehmern,...
Mehr

Kochkurse bei uns

Programmübersicht 2020
 

zu den Kochkursen